wildlife

Kaspersky Lab integriert NVIDIA-Technologie für verbesserten Virenschutz

von Torsten Feld // December 26th, 2009 // IT, Kaspersky, Security //

Moskau/Ingolstadt, 22. Dezember 2009 – Kaspersky Lab wird in Zukunft neue parallele Computertechnologien von NVIDIA in seinen Programmen nutzen. Um die Sicherheit von Computern weiter auszubauen, setzt der IT-Sicherheitsexperte auf NVIDIA Tesla S1070, eine Grafikkarte, die auf einem Mehrkerngrafikprozessor aufbaut. Kaspersky Lab setzt den Grafikprozessor Tesla S1070 1U ein, um die Funktionen zum Vergleich von Dateien zu beschleunigen. Dabei werden neue Dateien beziehungsweise Datengruppen erkannt und mit der Kaspersky-Antiviren-Datenbank abgeglichen. Durch die Nutzung des Tesla S1070 profitieren Kaspersky-Nutzer von einer verbesserten Virenerkennung, einer erhöhten Reaktionszeit auf neue Gefahren sowie schnellerem und umfassenderem Schutz. Bei internen Vergleichstests zeigte Tesla S1070 eine um 360fach schnellere Leistung als der Intel-Prozessor Core 2 mit 2,6 GHz.

Die vollständige Pressemeldung kann in englischer Sprache eingesehen werden unter:
http://www.kaspersky.com/news?id=207575979

Weitere aktuelle Nachrichten über Kaspersky Lab erhalten Sie auch unter http://twitter.com/Kaspersky_DACH.


3 Responses to “Kaspersky Lab integriert NVIDIA-Technologie für verbesserten Virenschutz”

  1. BuntspechT says:

    Ohja, Kaspersky Lab sind einfach die Vorreiter in ihrem Milieu und auch immer mehr Kunden scheinen das zu erkennen.

  2. ... [Trackback]

    [...] Read More Infos here: feldstudie.net/2009/12/26/kaspersky-lab-integriert-nvidia-technologie-fuer-verbesserten-virenschutz/ [...]

  3. site says:

    ... [Trackback]

    [...] There you will find 28866 more Infos: feldstudie.net/2009/12/26/kaspersky-lab-integriert-nvidia-technologie-fuer-verbesserten-virenschutz/ [...]

Leave a Reply