Buchrezension: Gertrudisnacht

This entry is part 1 of 1 in the series Rezensionen: Bücher
  • Buchrezension: Gertrudisnacht

gertrudisnachtVor kurzem erhielt ich über Blogg dein Buch ein Exemplar von “Gertrudisnacht” aus dem Dryas Verlag erhalten.

Vorab ein klein wenig zu dem Inhalt der Geschichte:

Am 16. März 1278 erscheint Graf Wilhelm von Jülich mit seinem Heer vor Aachen. Im Auftrag König Rudolfs von Habsburg soll er Kriegssteuern eintreiben. Doch die Rechnung hat er ohne die kampfwilligen Aachener gemacht. Die Auseinandersetzung endet mit einem Gemetzel, das in die Geschichte eingehen wird.

Vier Personen geraten ungewollt in den Strudel der Ereignisse: Bernhard, ein Novize, der aus seinem Konvent verbannt wurde; Irma, eine Bauernmagd, die nach einem Überfall auf ihre Heimat durchs Land irrt; Ritter Werner von Merode, der einst im Heiligen Land kämpfte, und Rupert, ein Schlitzohr mit der Gabe, sich immer in Schwierigkeiten zu bringen. Während die Stadt in Blut versinkt, kreuzen sich ihre Wege.

Die Geschichte spielt, wie in der Inhaltsangabe bereits zu lesen, im Mittelalter. Dies war mich der ausschlaggebende Punkt, um mich für dieses Buch zu entscheiden. Schon der ‘Medicus’ hat mich damals fasziniert und durch die Geschehnisse und Umstände jener Zeit in seinen Bann gezogen.

Die vier Hauptcharaktere sind grundsätzlich in sich schlüssig. Teilweise wirkt es jedoch, als hätte der Author die Geschichte um diese Personen gewoben, anstatt die Figuren sich durch die Vorkommnisse der Geschichte zu entwickeln zu lassen. Zu Beginn des Buchs wird jeder Charakter, unabhängig von den drei jeweils anderen, inkl. seiner Vergangenheit vorgestellt, so dass selbst innerhalb von nur wenigen Seiten eine Verbindung zwischen dem Leser und der Figur hergestellt werden kann. Wahrscheinlich der Kürze des Buchs mit 312 Seiten, ist es jedoch geschuldet, dass je näher sich die Hauptdarsteller im Verlaufe des Romans kommen, die Erzählungen abstruser werden. Es scheint fast, als wäre eine Auflage an den Author gewesen, nicht mehr als 300 Seiten zu schreiben und doch bestimmte Vorgaben einzuhalten. Dies führt dazu, dass die Zusammenführung gedrungen und überstürzt wirkt.

BdB-logo-small2Trotz der oben genannten Kritik gebe ich hiermit eine Kaufempfehlung ab, auch wenn ich die 13,50€ als ein wenig viel für ein 312 Seiten starkes Buch empfinde. Ein Buch muss nicht immer den höchsten Normen entsprechen, um den Käufer für die Zeit des Lesens in eine Fantasiewelt eintauchen zu lassen und Spaß zu bieten. Ich habe ursprünglich überlegt, dem Buch 4 von 5 Sternen zu geben, entscheide mich nun aber doch für 3.

Falls jemand von Euch auch das Buch gelesen hat, würde ich mich über Eure Meinung zu dem Werk in den Kommentaren freuen.

 

  • http://www.traegerkleid.info Miro

    Ich lese sehr gerne diese Historienromane, dich mittlerweile ist da ein richtiger Hype entstanden, wobei auch Bücher verlegt werden, die nicht nur vom Schreibstil her wenig spannend sind. Mich schrecken immer mehr auch die Preise. Aber so manches Exemplar taucht über kurz oder lang in einer Buchtauschbörse auf bzw. als Rezensionsexemplar

  • http://ebook-blog.org Peter

    Die Rezension liest sich ja gut. Ich liebe historische Bücher und lese die für mein Leben gerne. Ich glaube, ich werde der Kaufempfehlung folgen.

  • http://www.eventlocationkoeln.de Doris

    Hört sich gut an, das setze ich mal auf meine Geburtstagswunschliste!

  • http://www.sedcard-erstellen.de Sedcard erstellen

    Danke für die ehrliche Rezension. Ich mag historische Romane, wie den Medicus, auch sehr gerne. Ich denke ich werde der Kaufempfehlung jedoch nicht folgen. Zumal ich gerne dicke Bücher lese – vorausgesetzt sie sind spannend.
    Gibt es andere historische Romane, die Du empfehlen kannst?
    LG, Lisa

  • http://www.fussball24-online.de/ Helga

    Ich mag auch historische Romane. Danke für den Tip, das Buch hol ich mir auch auf amazon.

  • http://www.magic-dessous.de Louisa

    Ich bin ein auch ein großer Fan von dicken Büchern und vor allem von historischen Romane. Deine Rezession ist super, ich werde mir das Buch wohl auch anschaffen.

  • http://www.teleforwarding.de/sonderrufnummern/virtuelle-rufnummern-beantragen/ Marcel

    Den Rezesseion freut mich und gehe das Buch lesen :)

associated-texture
associated-texture