wildlife

Pendmoves Extended

Microsoft bietet zum Hinzufügen und Anzeigen von Einträgen der PendingFileRenameOperations die Tools Pendmoves und MoveFile aus der Sysinternals Sammlung an. PendingFileRenameOperations werden genutzt, um Dateien zu löschen oder zu überschreiben, die im laufenden Betrieb des OS gesperrt sind. Dabei werden die durchzuführenden Optionen im Registrywert HKLM\System\CurrentControlSet\Control\Session Manager\PendingFileRenameOperations mit der entsprechenden Syntax hinterlegt. Beim nächsten Start des Betriebssystems werden diese Operationen durchgeführt, bevor das OS selbst oder andere Programme auf die Dateien Zugriff bekommen.

Im Gegensatz zu den Sysinternals Tools bietet Pendmoves Extended eine grafische Benutzeroberfläche zum Anzeigen und Hinzufügen von Einträgen. Außerdem ist es sogar möglich, bestehende Einträge zu löschen, ohne die Syntax des Registrywertes zu zerstören.


Um eine bestehende Datei zu ersetzen, die durch das Betriebssystem oder Anwendungen gesperrt sind, wählt man unter dem Punkt Destination die zu ersetzende Datei aus und unter Source die Datei, mit welcher das Ziel ersetzt werden soll. Möchte man die gesperrte Datei nur löschen, gibt man nur die Destination an und aktiviert die Checkbox Delete.
Um einen oder mehrere Einträge zu löschen, können diese mittels (STRG+) Maus markiert und anschließend über den Button Delete entfernt werden.

Pendmoves Extended kann hier heruntergeladen werden:

  PendMoves Extended (552.2 KiB, 952 hits)