Auswertung November

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Ist noch interessant zu sehen, dass ein Blog mit etwa 10 Mal so vielen Besuchern wie bei mir, etwa gleich viele Seiten pro Besuch haben… 🙂

  • @rniederer: hehe… ich glaube, so viel unterscheidet sich da nicht sonderlich, wenn man ungefähr die gleichen Themen hat. 🙂
    Allerdings sinken die Seiten/Besuch, je mehr Besucher man hat. Zumindest bei mir war und ist dies der Fall. Aber vielleicht ändert sich das ja noch. 😉

  • Ich versuch nach meinem Relaunch die Seiten pro Besuch zu vergrössern…. wird mir direkt danach sicherlich auch gelingen… Mal schauen, wie sich meine Ideen auf die Zeit auswirken…. 🙂

  • Na das sind doch ganz ansehnliche Zahlen, hast mich ja bald überholt bei den Einnahmen 🙂 Wegen den Werbeflächben: Meld dich mal bei Adshopping an, hab grad meine 2. Buchung für nen 125×125 Banner erhalten und bin erst seit ende November dabei.

  • Das ist doch schon ein ganz ordentlicher CPM, bist definitiv auf dem richtigen Weg, auch der ausgewogene Mix gefällt mir. Noch ein bisschen mehr Direktvermarktung und das passt doch wunderbar 😉

  • @Jonas: Naja, bin mal gespannt, wann ich Dich überholen… Falls es überhaupt jemals dazu kommt. 😉 Bin bereits bei AdShopping angemeldet, aber ich bekomme die Scripts nicht in mein WP125-Plugin eingebaut, was ich normalerweise nutze, um die Clicks zu zählen. Selbst als ich den Code direkt in das Template eingebaut habe, kam nichts. Muss ich nochmal versuchen. Aber zwei sind jetzt eh demnächst wieder verkauft. Bei einem Auftrag warte ich nur noch auf die Ãœberweisung und der andere ist eben fällig, wenn bei Freetagger das Gewinnspiel ausläuft.

    @Christian Schlender: jo, mit dem CPM bin ich zufrieden. Bräuchte nur eben noch mehr Besucher, um den CPM ausreizen zu können. 😉

  • Das mit dem Linkverkauf scheint ja ein einträgliches Geschäft zu sein. Ich war auch schon öfters in der Versuchung mich mal näher damit zu befassen, allerdings habe ich etwas Bedenken dass Google dies nicht so wohlwollend aufnimmt. Wenn man nofollow-Links verkauft gibt es keine Probleme mit den Google Guidelines, oder? Dann würde ich mir das nach dem nächsten Pagerank-Update, der ja in diesem Jahr noch stattfinden sollte, nochmal näher anschauen. Was könnte man bei PR 4 oder PR 5 verlangen (bei 2 bis 4 Linkplätzen und keine weiteren ausgehenden Links)?

    Der Rest der Einnahmequellen inspiriert mich nicht so sehr. Layer Ads. Nun ja, spült etwas Geld in die Kasse, aber verscheucht genauso die Besucher. Contaxe läuft relativ gut bei mir. Trigami habe ich noch nicht ausprobiert, weil ich kein aktives Blog besitze. Könnte ich auch nochmal etwas inspizieren. Trigami habe ich bislang nur benutzt um selbst einmal Blogbeiträge zu kaufen, aber der Erfolg war kaum messbar und es ist relativ teuer.

    In meinem inaktiven Blog habe ich ähnlich kurze Besuchszeiten. Ich dachte schon mein Inhalt wäre so schlecht, dass alle Leute sofort abhauen, aber anscheinend ist das bei Blogs normal.

    • Hallo Dirk,
      es gibt solche und solche Linkverkäufe. Wie das hier auf diesem Blog läuft, möchte ich hier natürlich nicht heraus posaunen. Ich denke, das ist aber eben schon aus den von Dir genannten Gründen verständlich. Wenn Du generelles Interesse hast, schick mir doch einfach mal Deine E-Mail- und Blog-Adresse. Ich würde das dann entsprechend weiterleiten. 😉
      Bei nofollow-Links gibt es mit Google absolut keine Probleme. Allerdings bekommst du für nofollow-Links auch nichts. 😛
      Layerads sollte man auch nicht für alle Besucher schalten. Ich lasse die Anzeigen auch nur auf wenigen bestimmten Artikel einblenden und dort auch nur für Besucher von Suchmaschinen. Trigami läuft bei mir mittlerweile recht ok. Zwar schwankend aber mit zwei bis drei Beiträgen pro Monate bei einem PR >2 lässt sich da schon gut was verdienen.

  • Pingback: Erinnerung: Blogparade mit Gewinn · Beitrag · Das Internet lebt()