Fonic Surfstick

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Ich habe auch so einen Fonic Surfstick.

    Ich liebe das Teil. Es ist winzig klein, paßt locker in die Netbook-Tasche, ist unheimlich einfach zu bedienen, erlaubt es unterwegs schnell ins Internet, nebenbei auch komfortabel SMS zu versenden – also der optimale Begleiter am Netbook.

    Durch meine berufliche Sitation nehme ich bei längeren Ausflügen meist das Netbook mit. Der Fonic Surfstick gehört da dazu. Das Internet geht an den meisten Orten sehr zügig und der Preis ist unschlagbar.

    Ach ja, der Preis – eigentlich damals das Hauptargument für den Kauf: 2,50 Euro pro Nutzungstag. Also im Notfall (oder bei aufkommender Langeweise im Hotelzimmer) nicht zu teuer, dafür null Kosten, wenn es mal 2 Monate gar nicht gebraucht wird.

    • Habe bisher den (gleichen?) Stick mit der Flatrate von Tchibo genutzt und war auch dort sehr zufrieden. Allerdings brauche ich den Stick bzw. UMTS eher selten, so dass sich teilweise selbst die 20€ mtl. kaum lohnen. 2,50€ sind zwar auf den Monat hochgerechnet deutlich teurer, nutzt man UMTS jedoch nur an 3-4 Tagen im Monat rentiert sich das schon wieder. Ich denke, ich werde mir nur die SIM-Karte von Fonic holen, um im Notfall online gehen zu können.

  • Hi, was passiert, wenn keine Netzabdeckung für UMTS gegeben ist, z. B. in einigen ländlichen Regionen. Bestehen dort Verträge mit anderen Netzbetreibern (Roaming?) so dass man tatsächlich landesweit eine Anbindung hat?
    Gruß Christina

    • gute Frage. Am besten mal direkt bei Fonic nachfragen.

  • @Christina
    Diese Verträge bestehen, aber am besten mal genau bei Fonic für deine Region nachfragen.
    Gruß Paul

  • @Christina: Ich habe Surf-Sticks in den verschiedenen Netzen in den letzten Monaten ausführlich getestet. Wenn kein UMTS oder HSDPA-Netz zur Verfügung steht, erfölgt die Einwahl über EDGE. Eine EDGE-Abdeckung ist in Deutschland fast flächendeckend verfügbar. Allerdings ist die Downloadrate damit enorm gering.
    Die besten Erfahrungen habe ich übrigens mit dem Vodafone-Netz gemacht. Mit keinem anderen Netz hatte ich so oft HSDPA-Empfang.

  • Ich habe leider immer noch keinen Fonic Stick obwohl ich mir wirklich mal einen holen sollte. Es gab jetzt schon mehrere Gelegenheiten, bei denen ich gerne nen UMTS Zugang gehabt hätte. Aber da ist man doch irgendwie immer zu sparsam am Anfang. Zudem ich auch nicht wirklich das mobilste Notebook habe. Eher so ein Schlepptop 🙂
     
    Grüße
    Andreas

  • Lohnt sich der Stick denn wenn man viel unterwegs ist? Oder sollte man am besten gleich direkt nach einer Flatrate ausschau halten wenn man öfter mobil online gehen muss bzw. will?

    • Du kannst den Stick ja z.B. auch bei Tchibo mit einer Prepaid-Karte kaufen. Eine Flat kostet da 20 € im Monat.

  • Habe mir auch so einen Surfstick besorgt, finde das das ein sehr gutes Angebot ist – vor allem wenn man den Surfstick nur gelegentlich braucht.

  • Den Surfstick von Fonic besitze ich auch – gute Leistung zum günstigen Preis – was will man mehr? Das Datenvolumen ist für einen Tag vollkommen ausreichend und die Geschwindigkeit (in größeren Städten) auch in Ordnung.

  • Siehe Link, das Teil kostet jetzt nur noch 59,95 bis zum 30.11., danach dann wieder 69,95 aber keine 79 mehr 🙂 Also zur Zeit der günstigste Stick, glaube ich zumindest

  • Christoph

    Funktioniert der Surf-Stick auch unter Windows 7?

  • @ Christoph

    Bei mir geht es 🙂

  • Mit dem Fonic Surfstick habe ich auch sehr gute Erfahrung, sowohl von der Surf-Geschwindigkeit und Netzabdeckung.

  • Kann mich Daniel nur anschließen. Besonders in Sachen Drosselung sieht es FONIC nicht so extrem genau bei mir. Manchmal werde ich auch überhaupt nicht gedrosselt 🙂