XDebug – Installation und suche nach Performanceproblemen auf Webservern

Das könnte Dich auch interessieren...

  • Uli

    Keine Ursache, bin nur über Global Translator etwas bestürzt…

    Viele Grüße,
    Uli

  • Du solltest unbedingt Plugins meiden, die viele filtern bzw. via Filter auf content von WP zugreifen, das ist extreme Last für WP; z.B. eben WP Syntax. Ebenso machen diese Plugins sehr abhängig, man kann das Blog nur schwer ohne sie laufen lassen.
    Zum Analysieren kann ich noch Webgrind empfehlen, eine Webplattform.

    • Danke für den Tipp. Ja, das mit den Plugins musste ich über die Zeit auch feststellen. Habe sämtliche “pre lang”-Tags jetzt in normale pre-Tags umgewandelt und einfach die Formatierung direkt im CSS vorgenommen. Habe ich zwar kein Geshi, aber darüber komm ich auch noch hinweg. 😉
      Bis ich die nächste Google Auszahlung erreicht habe, werde ich die Werbung statisch im Template einbauen. Damit habe ich dann auch WP-Ads gespart. Nach der nächsten Auszahlung werde ich wahrscheinlich sowieso auf Google, etc. verzichten. Bleibt noch Analytics, aber das werde ich mir vermutlich nicht nehmen lassen. xD

      • Uli

        Naja Analytics kommt statisch ins Template und dann isses ja eh nur nen Javascript-Call…die gs.js kann man noch lokal hosten (regelmäßig updaten nicht vergessen!) und dann hat man da eh keinen stress mit externen ladezeiten und zusätzlichen DNS-Aufrufen 😉

        • Stimmt… die .js kann ich noch lokal vorhalten. Das könnte ich morgen noch machen. Ansonsten werde ich auch evtl. noch die diversen CSS-Dateien zusammenfassen. Oder bringt das nicht so viel?
          Was bedeutet es eigentlich, wenn .js oder css-Dateien mit Versionsnummer als Parameter übergeben werden? Beispiel:
          …/wp-includes/js/jquery/jquery.js?ver=1.3.2
          …/wp-includes/js/jquery/jquery.form.js?ver=2.02m

        • Uli

          DIe Versionsnummern bedeuten vor allem, dass der Browser bei einer neuen Version sich auf jeden Fall auch das neue Skript runterzieht. Nur muss man auch sagen, dass man das eh nicht so häufig tauscht.
          Die CSS-Files zusammenzufassne bringt sogar recht viel, denn jedes weitere Skript benötigt eine Verbindungssteuerung und erhöht damit die Download-Zeit deiner Seite.

          Ehrlich gesagt würde ich dir raten mal das Firefox-PluginGoogle Page Speed laufen zu lassen, das sagt dir sehr genau, wo es hakt 😉 Beispielsweise kannst du dein CSS mal minifien lassen (macht auch das Plugin). Bringt zwar nur 5,6kb, aber immerhin 😉 Gleiches mit JS, bringt auch nochmal knapp 16kb. Kombinieren der CSS-Files bringt ebenfalls was, momentan sinds ja 5 Stück, die man vermutlich leicht auf 2-3 reduzieren kann.

          Ich mach grad ähnliches, nur hilft bei mir eh scho nix mehr, das is einfach zuviel 😉

          • Habe mir das Plugin gestern installiert. Zeigt im Prinzip ja die gleichen Informationen wie die Funktion aus den Webmaster-Tools. Daher kam ich nämlich auf die Idee. 😉
            Also bräuchte ich eigentlich nur die Inhalte der CSS-Dateien in eine einzige Datei übernehmen, die Aufrufe für die jeweiligen Dateien auskommentieren und die einzelne Datei dann im Header angeben, oder?

          • Uli

            Genauso funzt das ganze 🙂 Manchmal sind auch Sachen doppelt vorhanden, behalt dir das im Hinterkopf. Die werden in der richtigen Reihenfolge wieder das richte anzeigen, aber man kann ja das erste gleich weglassen.

          • Erstmal die ganzen CSS-Aufrufe in den Plugins, etc. finden, aber das ist eigentlich auch nur eine Fleißarbeit. Werde mir das mal anschauen. 🙂

  • Suche in den Plugins nach add_filter(‘the_content’ und prüfe, ob du das brauchst. Ich kenne kein WP plugin, was Geany richtig und sinnvoll einsetzt, daher habe ich mir eine eigene Lösung gebaut, die aber noch nicht soweit ist, dass ich sie in die Öffentlichkeit geben kann, die Zeit. Wichtig; Code sollte im Editor maskiert abgelegt werden, sonst muss das ein Plugin machen und das kostet Last, weil es ein Filter ist.

    • hmm… in drei Plugins reingeschaut (wp-seo, wp-syntax, wp-fancyzoom) und alle drei hatten “add_filter(‘the_content'” im Code. Wäre Deine Empfehlung, alle Plugins, die das beinhalten, zu deaktivieren / löschen?
      Was meinst Du mit “maskiert ablegen”?

      • Fancyzoom, Wp Syntax ja; wpSEO musst du wissen; ich nutze nie ein Plugin, passe aber auch die Themes an bzw. erstelle sie nach SEO gesichtspunkten.
        Maskieren: < muss als &< sein etc.

        • &lt; bitte
          Mein Plugin Code Converter macht zunindest das, Syntaxhighlightning u.a. aber nicht

          • Werde ich mir mal anschauen. Danke Dir! 🙂
            Kennst Du evtl. Plugins für die Anzeige von Fotos (ähnlich FancyZoom), die ohne die Filter auskommen?